Blog Sicherheitzuhause24 - Smarthome und Video Türsprechanlagen Blog

Direkt zum Seiteninhalt

Homematic als Alarmanlage nutzen

Smarthome und Video Türsprechanlagen Blog
Veröffentlicht von in Smarthome · 22 April 2019
Tags: HomematicAlarmanlageSmarthomeHaussteuerung
Grundlage 1: Die Hardware
Wenn Sie Ihre Homematic als Alarmanlage verwenden möchten, brauchen Sie natürlich erstmal die richtigen Aktoren und Sensoren.

1: Die Zentrale CCU3
Dies ist das Herzstück der Zentrale über diese alle Befehle verarbeitet werden.

2: Sensoren:
Die wichtigsten Sensoren für eine Alarmanlage sind Bewegungsmelder und Fenster- und Türkontakte.
Mit den Bewegungsmeldern können Sie bestimmte Bereiche Außen und Innen überwachen lassen.
Für den Außenbereich können Sie den Bewegungsmelder HM-Sen-MDIR-O-2 oder den Bewegungsmelder HmIP-SMO, dieser ist in Weiß und Schwarz erhältlich, verwenden.

Dann gibt es natürlich auch noch die Bewegungsmeldern für den Innenbereich. Hier empfehlen sich die Bewegungsmelder HmIP-SMI und HM-Sec-MDIR-2
Was sich aber auch sehr gut macht ist der Homematic IP Präsenzmelder HmIP-SPI

Nun werden noch die Fenster und Türkontakte gebraucht, damit die Fenster und Türen auch registieren können, wenn sich jemand ohne Berechtigung Zutritt verschaffen möchte.
Hier können wir diese hier sehr empfehlen: Den HMIP-SWDO oder HM-Sec-SCo. Bei diesen beiden Kontakten handelt es sich um optische Fensterkontakte, die einfach an den Fensterrahmen geklebt oder geschraubt werden können.
Es gibt aber auch einen Fensterkontakt, der sich sehr gut für Kunststofffenster eignet, da sich dieser einfach in den Kunststoffrahmen kleben lässt und somit von außen nicht sichtbar ist. Es handelt sich hierbei um den Fensterkontakt HmIP-SWDO-I
Diese genannten Fensterkontakte können aber nur anzeigen ob das Fenster geschlossen oder offen ist.
Möchten Sie aber lieber wissen, ob Ihr Fenster offen, gekippt oder zu ist, wäre dieser Fenstergriffsensor HmIP-SRH ratsam.

3: Die Aktoren
Als Aktoren für eine Alarmanlage eignen sich folgende Produkte:
- Homematic IP Alarmsirene HmIP-ASIR-O (leider erst ab Juni 2019 lieferbar). Diese Alarmsirene ist für den Außenbereich geeignet.
- Funk-Kombisignalgeber MP3 HM-OU-CFM-TW, dieser Signalgeber wird für die Sprachausgabe benötigt. Dazu später aber mehr.
- Homematic IP Alarmsirene HmIP-ASIR, diese Alarmsirene ist für den Innenbereich.

Ein weiteres nützliches Produkt ist die Schalt-Mess-Steckdose Homematic IP HMIP-PSM, hier kann z.B.: eine rote Lampe angeschlossen werden, die beim Auslösen des Alarms zum Blinken beginnt.

Wir werden auch bei unserer Alarmanlage das elektrische Türschloss KeyMatic Türschloss HM-Sec-Key verwenden.

4: Die Schalter
Die Schalter werden benötigt um die Alarmanlage, manuel zu aktivieren und deaktivieren. Wir werden Ihnen aber auch zeigen, wie sich die Alarmanlage automatisch an und aus schalten wird.

Als Schalter eigenen sich diese zwei Produkte ganz gut.
- HomeMatic Funk-Handsender 4 Tasten, Alarmfunktion HM-RC-Sec4-3, diese Funkfernbedienung lässt sich auch gleich mit der KeyMatic      verbinden. Somit können Sie auch gleich die Haustüre auf und zu sperren.
- Homematic IP Schaltaktor für Markenschalter HmIP-BSL, diese Schalter eignet sich besonders gut, da über diesen per Farblicht angezeigt  werden kann, ob die Alarmanlage aktiv ist oder nicht.

Das war es jetzt erstmal über die Hardware, die für die Alarmanlage benötigt wird. Natürlich ist dann die Alarmanlage über die Homematic, mit weiteren Komponenten erweitert werden. Dazu kommen wir aber später.

Im nächsten Teil wird es dann um die Voreinstellung der CCU3 gehen.



1 Kommentar
Durchschnittliche Bewertung: 115.0/5
Sven Weiß
2019-04-22 17:37:20
Endlich erklärt es mal jemand einfach und verständlich für jedermann.

Zurück zum Seiteninhalt